19.02.2011 | Ausflug nach Bad Ragaz

Ein aufregendes Wochende liegt hinter uns. Aufregend aber eher für mich. Weil.. wir haben in einem 5-Sterne-Hotel übernachtet (aber nur deshalb, weil da meine Schwester arbeitet und wir einen Supersondertarif bekommen haben - Hundis waren fast teuerer als uns Zimmer :-)), was ja so gar nicht mein Ding ist. Ich fühl mich da sehr unwohl, obwohl alle sehr zuvorkommend waren. Sogar die Hundis haben ihr eigenes Bettchen täglich frisch aufgedeckt bekommen. Ich hab aber zumindest die erste Nacht nicht gut geschlafen. Ständig hab ich darauf gehorcht, ob Babylein vielleicht nicht irgendeinen Blödsinn anstellt. Die war aber von den ganzen neuen Eindrücken platt und ganz brav.

Ist aber auch viel auf einmal. Dreistündige Autofahrt, erstes Mal in einem fremden Land (mir ist dann erst hinterher eingefallen, ob wohl der Tollwutschutz schon ausreichend ist? - aber an der Grenze sind wir eh noch nie kontrolliert worden), erstes Mal Aufzugfahren, im Restaurant brav unter dem Tisch liegen, im Auto warten, bis die Herrschaften gefrühstückt haben :-) (lieber was im Auto kaputt als an den teueren Möbeln) und dann noch der erste richtig tiefe Schnee in Davos.

Wir sind zwar ständig in ganz Europa unterwegs aber noch nie mit so einem kleinen Welpen - und sie hat es klasse gemacht. Ein völlig unproblematischer Hund. Aber ich glaube, es kommt uns da zugute, dass Easy wirklich gesellschaftsfähig *grins* ist und sie sich viel von ihr abschauen konnte.