28.04.2019 | Abenteuer BH mit Brady+Blaze

Kurz war mal geplant, dass wir die BH auf unserem Vereinsplatz in Löchgau Ende März laufen. Irgendwie habe ich mich da von mir selber drängen lassen, da sehr viele, fast gleichalten oder sogar jüngeren Hunde alle schon ihre BH hatten. Also Leistungsurkunde beantragt, unsere Basisleiterin verrückt gemacht - laufe ich mit beiden Hunden, läuft eine Freundin mit einem der Beiden, weil…wie soll das mit dem Stadtteil funktionieren? Zwei verschiedene Hundeführer (einer fürs Schema, einer für den Stadtteil) geht nicht, beide Hunde zusammen führen geht auch nicht und eigentlich waren sowieso schon alle Plätze voll, da am gleichen Tag noch eine Obedience-Prüfung statt fand.

Tja und dann… hatte ich nach ein, zwei Trainings überhaupt kein gutes Gefühl mehr. Was weniger an den Hunden als an meinem Aberglauben lag... Bei der Richterin, die für die Prüfung vorgesehen war, hatte ich bei meiner allerersten Obe-Prüfung mit Easy „nur“ ein SG bekommen, obwohl Easy alle Übungen toll gemacht hat. Es fehlten 4 Punkte für ein V und… ich bin noch nie eine Prüfung auf dem eigenen Platz gelaufen. Also… Prüfung abgesagt und auf viel Verständnis gestoßen, was mich sehr erleichtert hat, da ich ja wirklich alle kirre gemacht habe

Gut, dann Projekt BH erstmal auf Unbekannt verschoben. Dachte ich… bis Vali daher kam und meinte, auf, wir laufen die BH den Monat drauf in einem befreundeten Verein (früher konnte sie nicht, da ihr Hund zu jung war). Völlig überrumpelt habe ich entschieden, ok machen wir. Der VdH Lorch hat uns super unterstützt und sehr freundlich aufgenommen. Wir durften zu den Trainings kommen und zur Generalprobe für den Stadtteil. Trainiert haben Vali und ich dann aber zusammen bei uns, was super war, so konnten wir uns immer gegenseitig in den A… treten, dass wir auch was tun. Durch die Running Contacts haben wir das letzte halbe Jahr fast nix anderes gemacht. Weder Sprungtraining und schon gar nicht was für die BH.

Brady lief mit Mick und Irene (unsere Agikumpels) und Blaze sollte mit Taff und Vali laufen. Bei Blaze war es eben nicht sicher, ob sie läufig wird und Taff kann das eigentlich gut ab. Natürlich wurde sie läufig… und das so ungünstig, dass sie zum Termin der BH in ihren Stehtagen war. Und das wollte ich Taff dann doch nicht zumuten, obwohl er wirklich cool ist. Brady muss es so oder so abkönnen und hatte es dadurch auch nicht so ganz leicht... Also nochmal kurz die Teams gewechselt. Die Lorcher sind da zum Glück echt sehr flexibel. Somit bin ich mit Brady als erstes und mit Blaze als letztes von insgesamt 10 Teams gestartet.

 

 

 

Beim Chipablesen und beim Stadtteil wurde jeweils einer meiner Hund angebunden und mit dem anderen habe ich mitgemacht und dann getauscht. Das ging Dank des Richters problemlos. Brady musste als erstes abliegen und das unter Hardcorebedingungen. Die Spatzen hatten noch nicht mitbekommen, dass jetzt Betrieb auf dem Hundeplatz ist und sind lustig vor ihm rumgeflattert. Wer Brady kennt… Vögel sind eine seeehr große Impulskontrolle für ihn. Er hat es aber super gemacht und lag wie festgenagelt. Das Schema ist er auch so lala gelaufen. Er hat keine Fehler gemacht (aber ich, dachte er sitzt aber er stand bei der letzten Einheit…) aber so ganz bei der Sache war er auch nicht. Er kann das sehr viel besser.



Blaze hingegen ist gelaufen wie ein Uhrwerk. Sie ist der Wahnsinn. So konzentriert, gewissenhaft und immer bemüht, alles richtig zu machen. Für sie ist das Arbeiten selbstbelohnend. Leckerlis braucht sie keine. Es ist ihr viel mehr wert, wenn sie gelobt wird. So sind wir beide grinsend das Schema gelaufen, das geht auch nicht anders, es zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht, wenn sie da im spanischen Schritt neben einem her tänzelt. Es fühlt sich so einfach an mit ihr.



Beide Spatzis die BH bestanden. Und womit ich niemals gerechnet hätte – Blaze wurde Tagesbeste von 10 Teams. Die Letzten werden die Ersten sein oder so...