13./14.01.2017 | DWA Östringen

Zugriffe: 930

Kaum bleibt sie am Start liegen, klappt es auch mit den guten Läufen :-) Am Freitag hat Nicolas Koch sehr anspruchsvolle, technische und schnelle Parcours gestellt. Ich habe ihn gleich vorgewarnt, dass ich den Start durchsetzen muss, so dass es eventuell ein bisschen länger dauern könnte.... Beim A-Lauf hat sie sich einfach hingelegt und ist liegen geblieben. Damit hatte ich gar nicht gerechnet. Der Lauf war gut, leider bekamen wir einen Wandabgang (der nicht zu übersehen war). Wir stellen ja gerade auf RC an der Wand um und haben es leider drei Wochen nicht mehr trainiert, weil immer was anderes wichtiger war. Es war die zweitschnellste Zeit. Beim Jumping hat sie am Start schon mehr diskutiert, ist aber beim zweiten Mal liegen belieben. Nie hätte ich gedacht, dass wir diesen Lauf durchbringen. Nach dem roten Tunnel war ein Stangengewirr, das ich mir beim Ablaufen schon fast nicht merken konnte. Einen Sprung hatte ich etwas unterschätzt und musste sie sehr weit reinholen. Deshalb ist die Stange geflogen. Sonst wäre es zum ersten Mal in der 3 der erste Platz geworden. Wir hatten Bestzeit mit 2 Sekunden Vorsprung zu Platz 2 (in dem Fall Platz 1, da ohne Fehler).

Am Samstag waren 160 Hunde gemeldet, die Halle dementsprechend voll und der Lärmpegel sehr hoch. Keine Ahnung, ob es daran lag aber ihre Startdiskussionen gingen wieder los. Im A-Lauf ganze 25 Sekunden, dreimal musste ich sie zurück legen. Sie war trotzdem drauf wie das Messer. Über die Wippe geschossen und quasi fast im Tunnel gelandet (der wahrscheinlich auch der Auslöser für die Flugwippe war). Gerade noch so die Kurve in den gelben Tunnel gekriegt, nur war ich dann etwas verwirrt, weil ich plötzlich falsch stand. Das "weg" hat nicht funktioniert und so ging es im Zickzack in den Tunnel. Danach waren wir wieder auf der Spur. Leider auch hier wieder ein Wandabgang. Trotz ihren Ausflügen haben wir aber noch eine gute Zeit.

Der Jumping war mein persönliches Highlight. Der beste Lauf meiner bisherigen "Agilitykarriere". Wenn das Timing aufgeht, ein perfekter Lauf, wenn nicht - Chaos :-) Es hat geklappt, nicht zuletzt, weil Aine einfach mal cool ist und die Sprünge trotz großer Distanz ganz selbstverständlich genommen hat. Lange waren wir auf Platz 2, wurden dann aber kurz vor Schluss noch auf den 4. Platz geschubst. Aber egal, es hat einfach nur Spass gemacht.