Welpentagebuch | 3. Woche

Zugriffe: 1151

10.12.2013

Heute sind die Mäuse endgültig ins Esszimmer umgezogen. Anfangs war das Geschrei gross aber als dann jeder sein Plätzchen gefunden hat, war die Welt wieder in Ordnung. Ganz schnell haben sie raus gehabt, wie man aus der Wurfbox kommt. Die steht jetzt nur noch als Deko drin :D
Sie haben heute auch gelernt, wie man aus dem Napf trinkt. Die Mama mag nämlich nicht mehr. Die Zähne brechen durch und meine Prinzessin auf der Erbse ist da sehr empfindlich.
Die Ziegenmilch schmeckt ihnen aber super.


09.12.2013

Heute war ein aufregender Tag. Zuerst war die Zuchtwartin da und hat die Babies kritisch beäugt. Aber wie sollte es anders sein, sie ist komplett ihrem Charme erlegen :D Und sie hat für mich die Krallen geschnitten :D Ich hab mich lieber auf das Feilen beschränkt aber wirklich viel geht dabei ja nicht weg. Jetzt sind alle Krallen wieder stumpf.

Dann ging es zum ersten Mal in den Auslauf. Die Babies waren sehr neugierig aber auch etwas überfordert mit der riesigen Fläche. Sie sind lieber mal alle zusammengeblieben. Gemeinsam sind sie stark :D Die Ausflüge werden diese Woche noch ausgedehnt und gegen Ende der Woche ziehen sie dann ganz um.


08.12.2013


07.12.2013

Irgendwie haben die Babies heute eine Zitze vergessen. Beim Abduschen hab ich entsetzt bemerkt, dass eine Zitze sehr dick und geschwollen war. Also abtrinken lassen. Eigentlich hab ich Anthony dafür vorgesehen, weil er ja der kräftigste ist aber dem war das zu anstrengend. Die kleine Ylvie hat ihre Mama dann erlöst :-) Und es hat sich gelohnt. Das waren auf einen Schlag 70 g :D


06.12.2013


05.12.2013

Die letzten paar Tage hatten die Babies ein bisschen dünnen Stuhlgang, den wir uns nicht erklären konnten. Die Kotuntersuchung ergab - keine Würmer. Was ja super ist! Des Rätsels Lösung - Calcium Frubiase. Das hat Pebbles zwei Wochen bekommen, um einer Eklampsie vorzubeugen. Zuviel des Guten ist halt auch nicht gut ;-) Kaum haben wir das weggelassen, war das Problem gelöst.


04.12.2013

Die Babies haben sich alle mehr als verdreifacht :D Auch die kleine Ylvie hat die 1.000ender Marke geknackt. Momentan nimmt sie am meisten zu aber keine Ahnung, wie sie das macht. Schleicht sich immer heimlich an die Zitze :D
Seit die Augen offen sind, wird es lebhafter in der Kiste. Es geht einem jedes Mal das Herz auf, wenn sie aktiv auf einen zugewackelt kommen :D Das sind alle drei richtige Schmusebären.