Welpentagebuch | 6. Woche

Zugriffe: 87

10.110.2017 | Tag 42


09.11.2017 | Tag 41

Es ist schon echt witzig, wie alles Neue sofort untersucht werden muss. Egal ob Spielzeug oder Körbchen. Das Körbchen fanden sie ganz faszinierend. Keine Ahnung, nach was sie gesucht haben aber es musste ganz genau inspiziert werden. Nachdem das jetzt erledigt ist, kann es nun auch seinem eigentlichen Zweck dienen.


08.11.2017 | Tag 40

Das mit dem Puzzeln hat Mini irgendwie falsch verstanden :-)


07.11.2017 | Tag 39

18 kg passen so langsam nicht mehr um den Ring. Aber sie sind so mega anständig. Es wird nicht gerangelt oder gekämpt, sondern zwei warten bis ein Platz frei wird. Deshalb gab es heute das erste Mal Essen aus dem Napf. Ganz gesittet und paarweise, wie wenn sie noch nie was anderes gemacht hätten. Danach wurde der Napf recycelt und musste als Spielzeug herhalten. Je lauter es gescheppert hat, um so besser :-)

Zudem bin ich endlich mal dazu gekommen, die einzelnen Seiten der Welpen zu aktualisieren. Es gibt ganz viele, neuen Fotos aus Woche 3-6.


06.11.2017 | Tag 38

Die Netzschaukel war die beste Idee überhaupt. Die Babies lieben sie. Nagen, spielen, abhängen, chillen, schaukeln und auch als Klo (...) eignet sie sich hervorragend :-)


05.11.2017 | Tag 37

Heute waren Aine´s Halbgeschwister bzw. von den Babies Tante Megan und Onkel Lennox (Raving Spirit) zu Besuch. Es war so goldig, wie interessiert sie gegenseitig waren. Und als Highlight kam dann auch noch Aine´s Lieblingsbruder Anthony. Dabei ist dann das Fotografieren ein bisschen auf der Strecke geblieben, obwohl es so viele, tollen Motive gab. Es war ein wunderschöner Nachmittag.


04.11.2017 | Tag 36

Wenn die Mama mehr Kind ist als das Kind :-) Es war so witzig, Aine wollte unbedingt spielen und hat sich so arg angestrengt - nur die Babies waren die vollen Spielverderber. Hatte nicht wirklich Bock. Aber was macht die schlaue Mama? Trägt das Spieli dem Kind halt hinterher und schmeisst es drauf :-) Die neue Schaukel ist auch der Renner. Alle Babies waren begeistert. Die Mama erst Mal weniger. Es ist auch einfach unglaublich, kaum ist man mal ne Stunde weg, schon wird alles umgebaut. Und das, ohne sie vorher zu informieren. Geht ja gar nicht :-)