02.08.2015 | Unsere erste Obedienceprüfung

Zugriffe: 1153

Wir haben es gewagt... unsere erste Obedience-Prüfung.

Nachdem ich Easy aus dem Agi genommen habe, trainieren wir seit ca. 2 Jahren einmal in der Woche. Jeder "richtige" Obedience-Sportler lacht sich darüber kaputt :-) Einmal ist quasi keinmal aber uns macht es Spaß und so tierisch Ernst nehmen wir es nicht.

Jetzt war halt die Frage, welchen Hund nehme ich? Easy ist super, wenn alle Umstände stimmen, mit Pebbles habe ich seit bestimmt 1,5 Jahren nicht mehr trainiert und bei Aine muss erst der Lautstärkeregler für den Ton gefunden werden :-) Da unser Platz in Löchgau direkt neben dem Schützenverein liegt und am Wochenende geschossen wird, habe ich mich für Pebbles entschieden. Die einzelnen Übungen an sich sitzen noch, müssen halt etwas aufgefrischt und ein bisschen professionalisiert werden. Im Speziellen der Apport und Sitz aus der Bewegung. Als wir so vor uns hin trainiert haben, fand ich es schon schade, dass ich mit Easy nicht starten konnte, weil sie einfach so viel Spaß daran hat. Also nochmal nachgefragt und... für uns wurde eine zweite Beginner-Gruppe organisiert.Ich habe einfach mal vertraut, dass wir ohne Schiessen davon kommen. Die Sorgen waren jedoch unbegründet. Aufgrund der zu erwartenden hohen Temparaturen, wollte die Richterin bereits um 8:00 Uhr beginnen. Super, das heisst, am Sonntag um 5:00 aufstehen, mit den Hunden Gassi gehen und um 7:00 auf dem Platz zum Aufbau da sein. So schlecht war das eigentlich nicht, die Aufregung hielt sich durch den Schlafmangel in Grenzen :-)

Auch wenn es dieses Mal nicht für ein V gereicht hat, unter anderem auch wegen meiner Unerfahrenheit, so bin ich superstolz auf meine beiden Mäuse. Sie haben so toll mitgearbeitet und dabei war das erste Mal, dass sie nur mit verbaler Bestätigung über so eine lange Zeit auskommen mussten. Wir trainieren weiter :-)

Easy hat eine tolle Prüfung hingelegt. Ich kann gar nicht sagen, wie stolz ich auf sie bin. Vor der Gruppenübung fiel ein Schuss. Nicht vom Schützenverein sondern vom Jäger.... Man sieht es, sie läuft sehr gehemmt ABER sie hat trotzdem ihr bestes gegeben. Sie hat sogar die Box gefunden. Das ist bei ihr nicht unbedingt selbstverständlich. Sie legt sich auch gerne mal daneben hin :-) Für ein V haben uns genau 7 Punkte gefehlt.

Verhalten: 7 (28) - Betasten: 8 (24) - Liegen: 8 (24) - Leinenführigkeit: 8 (24) - Sitz aus Bewegung: 6 (12) - Box: 9 (27) - Abrufen: 8 (16) - Apport: 9 (27) - Distanz: 5 (15) - Team: 10 (20) - Gesamt: 217 SG - Platz 2

Pebbles war sehr motiviert, manchmal ein bisschen zu viel - siehe Ablage :-) Sie entscheidet schon gern mal selber, weil sie ja weiss, wie die Übung geht :-) Die Box, die bei ihr gar, gar nie ein Thema war, hat sie dieses Mal leider nicht gefunden. Sie war sich ganz sicher, dass der grüne Grasfleck die Box sein muss. Als sie dann gemerkt hat, dass ich da anderer Meinung bin, musste sie ihrem Ärger kund tun und hat mich angemotzt :-) Bei der Distanzkontrolle hat sie dann gebockt. Aber...egal, sie ist super Fuss gelaufen, war mental die ganze Zeit bei mir und ansonsten sehr brav. Die Box war einfach Pech.

Verhalten: 10 (40) - Betasten: 8 (24) - Liegen: 5 (15) - Leinenführigkeit: 8 (24) - Sitz aus Bewegung: 7 (14) - Box: 0 (0) - Abrufen: 8 (16) - Apport: 5 (15) - Distanz: 0 (0) - Team: 9 (18) - Gesamt: 166 G - Platz 4