20.12.2015 | Obedienceprüfung in der DWA Östringen

Zugriffe: 999

Ganz spontan, einen Tag vor unserem Weihnachtsurlaub, sind wir nochmal die Beginner gelaufen. Und weil das so gar nicht geplant war und wir erst vier Tage vor der Prüfung gemeldet haben, blieb für ein Training nicht mehr viel Zeit. Lediglich das Apportieren haben wir einen Tag vorher nochmal geübt. Lag aber eher daran, dass ich testen wollte, ob sie das nagelneue Apportel auch nehmen. Mit dem zerkauten Teil hätte ich schlecht auf die Prüfung gehen können ;-)

Im Prinzip können sie auch alles, nur lebt Obedience wie vieles andere auch, von vielen Wiederholungen. So sind wir wieder an Kleinigkeiten gescheitert.

Easy hat leider die Box nicht gefunden (sie war aber der Meinung, vor dem Band ist genau richtig :-)) und beim Apport habe ich ihr das Apportel falsch abgenommen. Es wäre mir beinahe aus der Hand geflogen. So war ich ein bisschen hektisch und Easy ist aufgestanden.

Bei Pebbles war nach dem Apport Schluss. Wir müssen dringend das Abnehmen üben. Apportieren an sich ist nicht das Problem aber das abnehmen. Danach hat sie gestreikt. Distanz? Nee, mach mal selber :-) Das war echt schade, weil sie in allen anderen Übungen, eine hohe Punktzahl erhalten hat (ok, die Box hat sie auch nicht auf Anhieb gefunden).

Aber ganz egal... ich bin trotzdem sehr stolz auf meine Mädels, die zum ersten Mal in einer Halle gestartet sind und voll motiviert und mit Spaß mitgearbeitet haben. Und... wir bleiben dran. Nächstes Jahr halt nach der neuen Prüfungsordnung :-)

Verhalten: 8 (32) - Betasten: 9 (27) - Liegen: 8 (24) - Leinenführigkeit: 8,5 (25,5) - Sitz aus Bewegung: 7,5 (15) - Box: 0 (0) - Abrufen: 9 (18) - Apport: 7,5 (22,5) - Distanz: 8 (24) - Team: 10 (20) - Gesamt: 208 (SG)

Verhalten: 9 (36) - Betasten: 9 (27) - Liegen: 9,5 (28,5) - Leinenführigkeit: 8,5 (25,5) - Sitz aus Bewegung: 8,0 (16) - Box: 6,5 (19,5) - Abrufen: 9 (18) - Apport: 6,0 (18) - Distanz: 0 (0) - Team: 10 (20) - Gesamt: 208,5 (SG)