Das war das erste Seminar, dass ich mit Pebbles komplett durch gemacht habe. Sonst wurde das immer zwischen den zwei Mädels aufgeteilt. Was soll ich sagen? Sie hat super mitgemacht und war bis zum Schluss voll motiviert. Keinerlei Ermüdungserscheinungen. Der kleinen Maus macht es einfach superviel Spass.

Wir sind in der Anfängergruppe gestartet und es war gut so, weil wir da in kleinen Sequenzen die Basics geübt haben. Bei Kriszta haben wir zuerst verschiedene Wechsel trainiert. Belgier, blinder Wechsel, Change und "weg". "Weg" haben wir schon am Tunnel geübt aber noch nie am Sprung. Pebbles hat das super angenommen. Wie wenn sie noch nie was anderes gemacht hätte. Wenn was nicht geklappt hat, lag es an meinem schlechten Timing oder ich bin dem Hund im Weg gestanden :D

Bei Alex haben wir sehr viel meine verhassten Belgier geübt :D Es wird langsam besser. Ich sollte wirklich öfters Walzer tanzen... Rückwärtslaufen liegt mir einfach nicht.

Es war ein supertolles Seminar. Wir haben sehr viel gelernt und versuchen das jetzt auch, in anderen Parcoursen umzusetzen (daran scheitert es oft bei mir :D). In meiner Gruppe waren lauter nette. lustige Mädels, mit denen ich mich sehr wohl gefühlt habe (die anderen Teilnehmer waren natürlich auch nett :-)).

Vielen Dank an Silvia Volz für die tolle Organisation und dass wir dabei sein durften :-)

Es war so ein geniales Wochenende oder eher schon fast eine Woche :D Traumwetter, supernette Leute und ein toll organisiertes Turnier - fast wie Urlaub. 

Das Easylein ist einfach ein Verlasshund. Obwohl ich immer so arg aufgeregt bin, läuft sie routiniert ihr Ding. Meine Nervosität wirkt sich allerdings auf die Schnelligkeit aus. So haben wir ganz knapp unseren Aufstieg ins A3 verpasst. Wir hatten zwar einen Nuller aber einen Zeitfehler :-( Am letzten Tag hab ich es dann endlich rausgekriegt, wie ich sie motivieren kann. Es kann also nur besser werden. 

Insgesamt können wir aber zufrieden sein. Von 6 Läufen waren 4 mit 0-Fehler. Einmal der 2. und einmal der 3. Platz :D

Das Wetter war typisch April (von Sonne über Starkregen bis Hagel hatten wir alles) aber das Seminar so super! Wir haben gelernt, was wir noch zu lernen haben :D

weiterlesen: 21.04.2012 - Agilityseminar mit Easy und Pebbles bei Alex Beitl in Bönnigheim

Das Wetter war perfekt, die Organisation sowieso, die Leute waren supernett und die Hunde toll. Sie haben unermüdlich unsere fehlerhaften Sequenzen wiederholt :D Das Pebbele war so super. Hat voll motiviert mitgearbeitet. Sie musste halt immer auf das Fraule warten, weil die viel zu langsam war :D Zum Glück haben wir die Zonen geübt, die auch wirklich zuverlässig sitzen. Da wartet sie dann halt, bis ich endlich auch mal da bin :D Ansonsten haben wir viele unterschiedlichen Wechsel geübt, die sie sehr gut angenommen hat. Sie muss halt noch lernen (oder ich?), dass sie enger um die Hindernisse rumgeht und nicht so weit rausspringt. Aber für ein "Baby" macht sie das echt toll.

Vielen lieben Dank an Vanessa für ihre unendliche Geduld und an Jutta Nau für die super Organisation!

Das Pebbelchen hat blinde Wechsel gelernt und sie hat es so super gemacht. Ihr allererstes Mal und sie springt, wie wenn sie noch nie was anderes gemacht hätte. Obwohl ich ihr nicht so richtig getraut hab :D

weiterlesen: 21./22.02.2012 - Agilityseminar bei Silvi Walter

Am ersten Tag hatten wir "eigentlich" schon einen Nuller im A-Lauf aber die Richterin hat am Stegaufgang einen Kontaktzonenfehler angezeigt. Ich kann ihn nicht wirklich erkennen aber wie das so ist, was der Richter sagt zählt. Dabei hätten wir uns das echt verdient, weil Easy so super gelaufen ist. Trotzdem hat es noch auf den 4. Platz gereicht. 

Sonntags hat die Richterin einen sauschweren Parcours gestellt, der A3-Niveau hatte. Ausserdem war zweimal die A-Wand drin, was unserem Konaktzonenaufgang-Problem nicht gerade entgegen kommt :D Zumal es Easy ganz lustig findet, volle Karacho auf die A-Wand zu springen. Widererwarten sind wir mit 0-Fehler durchgekommen. Ich bin so stolz auf meine Maus. Nur.. wie sollte es anders sein - wir sind auf dem 4. Platz gelandet. Irgendwie ist das unser Schicksal.

weiterlesen: 19./20.11.2011 - Sinsheim-Hilsbach

Es war früh, es war heiss ABER... wir haben wieder viel gelernt und es hat super Spass gemacht. 

Die Welpis (bzw. ja eher Junghunde) sind heute sogar schon richtige Sequenzen gelaufen. Abliegen, warten auf das Freigabekommando, über die ersten Hürde, rauf auf die Wippe, Kontaktzone, dann weiter über drei im Halbkreis stehende Hindernisse, rein in den Tunnel und Sprung raus. Es hat erstaunlich gut geklappt. Okee, hinter dem Tunnel sind wir mal kurzfristig ineinandergerannt, weil Pebbelchen halt immer nach mir schaut (wo bleibt sie denn die Olle...) anstatt nach vorne :-)

Für jung und alt :-)

Mit Pebbelchen haben wir die Kontaktzonen geübt. Mit Easy hab ich ja eingentlich nie einzelne Geräte trainiert sondern wir sind quer eingestiegen. Sie macht das zwar alles super aber wenn wir weiterkommen wollen, fehlen uns einfach die Details. So z.B. dass der Hund an den Kontaktzonen stehen bleibt und die auch von selber findet. Das dauert zwar ewig aber es zahlt sich letztendlich aus. Also... mit Pebbles wird alles anders :-)

Und mit Easy haben wir die verrücktesten Wege und Wechsel geübt. Vanessa ist einfach super und kann das klasse erklären. Wir haben jedenfalls wieder sehr viel mitgenommen!