Lernverhalten

Zugriffe: 1345

Das Lernverhalten

Der Hund lernt durch Wiederholungen! Bis ein Hörzeichen zuverlässig sitzt, braucht es ungefähr 100 Wiederholungen. Also jeden Tag 5 Minuten üben und bald hat man einen Hund, der erstens gerne mitarbeitet und zweitens gut hört. Sprich versteht was er tun soll. Gut hören tun sie alle :-)

Ich übe immer zuerst in reizarmen Umgebungen (zu Hause), in denen der Hund nicht durch andere Aktivitäten abgelenkt wird. Dann erst draußen.
Zudem lernt ein Hund kognitiv, sprich durch ausprobieren und verstehen.  Quasi Try and Error. Es bringt nichts, wenn das Kommando 10 x wiederholt wird, wenn er nicht verstanden hat, was er denn tun soll. Im Fall von „Nein“ gebe ich das Kommando einmal und lasse den Hund dann ausprobieren. Sobald er den richtigen Weg gefunden hat, wird er überschwänglich belohnt (ein Clicker bietet sich für punktgenaues Bestätigen super an).
Und bitte niemals wütend werden, wenn der Hund nicht versteht, was man von ihm will. Es liegt nicht am Hund...
Wir müssen überlegen, was wir an unserem Verhalten ändern müssen, damit der Hund kapiert, was er tun soll.