Zugriffe: 297

Kaum zu glauben, mit ihren fast 8 Jahren steigt Aine nochmal in die A3 auf. Bei ihr gilt wirklich das gleiche wie beim Wein, je älter, um so besser bzw. zuverlässiger. Sie ist so mega brav geworden, passt so gut auf und will alles richtig machen. Seit der Geburt ihrer Babies, bin ich in den ersten zwei Jahren fast kein Turnier mehr mit ihr gelaufen. Somit ist sie automatisch von der A3 in die A2 abgestiegen, da wir das erforderliche V für den Klassenerhalt nicht gelaufen sind. Als dann die Babies ins Turniergeschehen eingestiegen sind, habe ich sie auch wieder ab und zu gemeldet. Mein Traum war ja, dass sie zusammen mit ihrem Sohn in die A3 einsteigt, es hätte auch fast geklappt, hätte ich nicht einen Führfehler gemacht. Bei Aine, die nach ihm gestartet ist, hatte ich dann eine bessere Idee, die dann letztendlich auch aufgegangen ist.
Im Spiel kommt es ja auf nichts an, bei Brady hab ich zu Beginn einen Belgier "probiert", wohlwissend, dass ich das nicht kann, weil ich mich einfach zu dämlich anstelle. So kam es dann auch, ich hab viel zu spät fertig gedreht und stand Brady komplett im Weg. Da er aber halt einfach nur brav ist, hat er trotzdem noch das richtige Tunnelloch getroffen. Allerdings hat ihn das viel Zeit gekostet. Bei Aine hab ich den Belgier dann schlauerweise weggelassen, was ihr dann einen Platz vor Brady einbrachte.

Zugriffe: 268

Am 22.08.2021 gelang uns eine kleine Sensation in der DogsWorldArena. Trotz hochkarätiger Konkurrenz erliefen sich die einzigen Beardies in der Leistungsklasse 2 alle drei Podestplätze. Ich kann mich nicht erinnern, dass sowas jemals vorkam. Mit Brady bin ich ziemlich zu Beginn der Klasse gestartet und konnte den bis dahin ersten 0er erlaufen, ein paar Starter später hat es ihm seine Mama Aine nachgemacht und blieb ebenfalls 0, nur ein paar 100stel Sekunden langsamer. Laura Grosser mit Megan (Raving Spirit Braelyn Gitdoon), die Halbschwester von Aine und Tante von Brady, toppte dann noch alles. Als letzter Starter rollte sie das Feld von hinten auf, lief auf Platz 1 und schubste den einzigen Nicht-Beardie vom Podestplatz. 1. Platz - Raving Spirit Braelyn Gitdoon, 2. Platz - Jelly Babes Briskly Brick Brady, 3. Platz - Jelly Babes Atomic Aine. Gleichzeitig erliefen sich Brady und Aine ihre 4. Quali fürs A3. 

AineBradyMegan

Im Spiel blieben Aine und Brady ebenfalls 0. Mit Blaze bin ich in der A1 gestartet. Es war ein super Lauf, hätte sie nicht einen Wippenflieger gehabt. Momentan sind es nur irgendwelche Kleinigkeiten, die uns vom 0er trennen aber unsere Zeit wird noch kommen :-)

 

Zugriffe: 2866

Brady hatte Turnierpermiere. Wenn es nach mir ginge, wäre ich immer noch nicht gestartet, denn viel lieber trainiere ich :-) Aber bei unserem eigenen Turnier ist das eigentlich Pflicht und was soll ich sagen? Nach fast zwei Jahren Turnierabstinenz hat es einfach so viel Spaß gemacht. Wir werden jetzt definitiv wieder öfter starten. Der kleine Spatz war einfach nur brav, ich kann das gar nicht in Worte fassen. Mit ihm fühlt sich alles so einfach an, weil er für mich arbeitet. Immer bemüht, alles richtig zu machen. Bei seiner Mutter läuft das eher unter dem Motto "auf in den Kampf" :-)

Los ging es am Freitag mit dem A0. Mir ist da erst aufgefallen, dass wir gar kein Startritual haben. Nie geübt aber Handtouch geht immer. Der Parcours von Daniel Walz war sehr schön rund und weitläufig. Zwei Stellen waren drin, die Brady "eigentlich" nicht kann - "weg" mit hinter ihm wechseln und verkehrt in den Tunnel. Er hat es halt einfach gemacht. Im ersten Lauf mit einem Ausflug zum Richterzelt aber trotzdem in einer mega Zeit und auch beim zweiten Lauf musste er kurz schauen, was der Leinenträger macht aber das ist halt auch alles aufregend und neu. Ich dachte, er lässt sich von dem ganzen Trubel ein bissle einschüchtern aber das Gegenteil war der Fall. Er ist richtig aufgedreht und hat sich von der Turnieratmosphäre anstecken lassen. Beide Läufe hat er mit 0 Fehler gewonnen.

Am Samstag durfte er dann also im A1 starten. Ich bin mega stolz auf den Buben. Es war ein toller Lauf. Ein paar kleine Fehler, die vollkommen in Ordnung sind, weil er diese Geräte einfach noch nicht sicher kann. Wippe haben wir erst angefangen und Slalom war für ihn sehr schwer, weil der sehr dich an den Zuschauern stand. Da lässt er sich einfach noch ablenken. Aber alles gut, das ist überhaupt nicht schlimm. Um so mehr hat er mich dann im Spiel überrascht. Gewinnt er das als absolutes Greenhorn einfach. Und das, obwohl meine Kommandos alle viel zu spät kamen und ich immer hinten dran war. Er passt halt auf. Am Sonntag war dann die Luft raus. Drei Tage hintereinander war zu viel für den Kleinen, zumal er die meiste Zeit leider im Auto war, weil Fraule in der Küche war.

Aine hatte nach so ziemlich genau einem Jahr (nämlich auch Löchgau) wieder einen Start in der A2. Im Fokus stand eher Starttraining. Freitag waren die Diskussionen noch groß aber dann war auch sie erstaunlich brav. Und stimmt der Start, ist der Lauf genial. Leider hatte sie den Wandabgang (mein Fehler), sonst wäre es der erste Platz gewesen. Im Spiel hat sie im Slalom falsch eingefädelt. Kann ich ihr auch nicht zum Vorwurf machen, denn sie hatte so wenig Training, da kann sowas einfach passieren. Ich fand sie super!


Und Blaze? Die darf dann starten, wenn der Slalom wieder 12 Stangen hat und die A-Wand nicht als Flugschanze benutzt wird :-)

Zugriffe: 2592

Unsere erste Verbandsmeisterschaft... quasi in allerletzter Sekunde noch mit beiden Hunden qualifiziert. Kurz vor Ablauf der Frist, konnte sich Aine noch mit einem Null-Fehlerlauf in der A3 reinmogeln. Fast hätten wir aber doch nicht daran teilnehmen können, da am gleichen Tag ein wichtiges Verbandsspiel zum Klassenerhalt im Tennis stattgefunden hat. Voll im Freizeistress :-) Da Pebbles aber zusätzlich noch die Qualis für die DM hat, mussten wir die Verbandsmeisterschaft quasi laufen. Für die Tennismädels war das keine Frage, dass wir uns diese, wahrscheinlich einmalige Gelegenheit, nicht entgehen lassen durften.

weiterlesen: 22./23.07.2017 | swhv Verbandsmeisterschaft/DWA
Zugriffe: 3125

Wir sind zurück von meinem Lieblingsturnier in Messelhausen. Wie immer, können die Messelhausener entweder 40 Grad oder Regen. Diesmal war beides an einem Wochenende :-) Das tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch. Es war lustig, gemütlich und dieses Mal auch wirklich erfolgreich.

weiterlesen: 03.-05.06.2017 | Pfingstturnier VfB Messelhausen
Zugriffe: 2824

Unser eigenes Turnier ist immer was besonderes. Immer lustig, immer was zu tun und Agi ist mehr nebensächlich - der Hauptschauplatz war die Küche :-) Deshalb haben wir auch beinahe immer die Parcoursbegehung verpasst. Alles bissle chaotisch aber das brauchen wir wohl. Das gesamte Küchenteam hatte sehr gute Läufe :-) Wir sogar unseren ersten 1. Platz in der 3. Nach dem A-Lauf nicht mal dran zu denken. Den habe ich abgebrochen, weil Aine mal wieder out of control war. Anscheinend hat es geholfen, sie hat sich zusammengerissen. Der Samstag war eigentlich auch nicht schlecht. Leider jedes Mal einen Wandfehler (A3 und Open). Den Montag haben wir abgemeldet, da es wie aus Eimern geregnet hat. Die Hunde hatten kein Problem, ich bin aber lieber in der trockenen und warmen Küche geblieben :-)

weiterlesen: 29.04.-01.05.2017 | VdH Löchgau - unser erster 1. Platz